Münster Géromé AOP Münsterkäse

Der Münster aus dem Elsass
12.Oct-19.Oct
Münster Géromé AOP
qualitaetqualitaet


29,90 27,90 €* / kg  
(27,90 € / kg)
-+

Marke
Vallée Verte
Herkunft
Frankreich
Qualität
100% bio, EWG 834/2007 Norm, EU Bio-Logo, Französische Landwirtschaft, geschützte Ursprungsbezeichnung
Kontrollstelle
FR-BIO-01 | ECOCERT
Ursprungsländer der Hauptzutaten
Frankreich
Allgemein
Seine Entstehung hat der Münster-Käse Benediktinermönchen zu verdanken. Diese siedelten sich um das Jahr 660 in der Region Elsass an und gründeten ein Kloster, um welches im Laufe der Zeit die kleine Ortschaft Munster entstand. Sie hatten ihren Namen ebenso wie der Käse, den die Mönche zu erzeugen begannen, vom lateinischen ´monasterium´. Die Mönche weiteten die Viehweiden weiter nach Westen aus, bis sie zum Lothringer Plateau und Géromé reichten wo auch bald die hiesigen Bauern begannen diesen Käse zu produzieren. Daraufhin nannte man den mit Rotkultur behandelten Käse im Elsass ´Munster´ und in Lothringen ´Géromé´, da die Vermarktung hauptsächlich in Géromé stattfand. 1978 wurde für beide Käse die Appellation ´Munster-Géromé´ geschaffen. Seine Bekanntheit erreichte der Munster-Käse in erster Linie durch seinen strengen Geruch, den er während der Reifung annimmt. Im jungen Zustand mit orangegelber Rinde und quarkigem Teig ist er mild im Geschmack, lässt aber bereits seine fein-würzige Charakteristik erkennen. Im Verlauf der bis zu 10-wöchigen Reifung wird die Rindenfarbe kräftiger, der Teig glatt und butterweich und der Geschmack kräftig-würzig.
Zutaten
KUHMILCH*, Steinsalz, Milchsäurekulturen, tierisches Lab, Rotkulturen
Allergene Zutaten: Milch
*kontrolliert biologischer Anbau
Diese Zutatenliste entspricht einer Volldeklaration im Sinne der Richtlinien des Bundesverbandes Naturkost & Naturwaren.
Dieses Produkt ist nicht aromatisiert.

Herstellung
Die frische Kuhmilch wird pasteurisiert bevor Milchsäurekulturen und tierisches Lab hinzugegeben werden. Sobald sich die Gallerte gebildet hat, wird sie in kleine Stücke geschnitten, und die Molke abgelassen. Nach einer kurzen Ruhephase (ca. 15 min) wird die Bruchmasse in Formen gefüllt und erneut bei Zimmertemperatur stehen gelassen. Nach dieser Ruhephase werden die Laibe aus den Formen gehoben und trocken gesalzen. Nun beginnt der eigentliche Reifeprozess, der dem Münster sein charakteristisches Äußeres verleiht. In regelmäßigen Abständen werden die Laibe mit einer Sud aus Rotkulturen, Hefen, Salz und verschiedenen Fermenten gepflegt. Die jungen Käse reifen nun mindestens 1 Woche bei einer Temperatur von 11-15°C bevor sie an den Meister-Affineur weitergegeben werden. Dieser begleitet den Käse unter ständiger Pflege weitere 2 Wochen, bis der Münster seine außergewöhnliche Qualität und den für ihn typischen kräftig-würzigen Geschmack erreicht.
Verwendung
Als passende Begleiter eignen sich Weine wie Gewürztraminer Spätlese aus dem Elsass, Südtirol, Baden und Österreich sowie ein Tokayer oder ein Pinot gris d´Alsace.
Besonderheiten
Hier haben wir das beste Beispiel für eine Veredelung (Affinage). Dieser Käse ist von den gleichen Produzenten aus Lothringen wie auch der Münster mit der Artikel Nummer 10415, wird jedoch nach 15 Tagen Reifung zu einem Meisteraffineur im Elsaß gebracht, welcher sich auf die Veredelung vom Munsterkäsen spezialisiert hat. Beide Reifekellermeister verwenden verschieden Waschtechniken bei der Rindenpflege, was sich vor Allem in der Konsistenz der Käse am deutlichsten äußert.
Lagerungshinweis
bei 2°C bis 6°C lagern

Warengruppenspezifische Angaben
Rechtlicher Status
Lebensmittel
Saisonartikel
nein
Süßung
nicht gesüßt
Milchart
Kuh
Wärmebehandlung
pasteurisiert
Wärmebehandlung Käse
mit pasteurisierter Milch hergestellt
Rohmilch
nein
Homogenisiert
nein
Käsegruppe
Weichkäse
Käsegruppe AT
Weichkäse
Fett i. Tr.
50%
mindestens
ja
Fettgehaltsstufe
Rahmstufe
Art der Reifung
rindengereift
Reifezeit Text
Mind. 21 Tage
Reifezeit Zahl
21
Reifezeit Einheit
Tag(e)
Labart
Kälberlab
Salz
1,5%
Salzart
Steinsalz
Rinde verzehrbar
ja
Rinde
Rotschmierekulturen
Käseform
Ganzer Laib
Region
Elsass / Lorraine
Produzent
Vallée Verte GmbH

Qualität
Bio-Erzeugnis
ja
Anteil an Bio-Zutaten
100% bio
Staatliche Siegel
EU Bio-Logo
Länderzusatz des EU-Logos
Französische Landwirtschaft
Öko-Kontrollstelle
FR-BIO-01
Welcher Standard wird erfüllt
EWG 834/2007 Norm
Weitere Qualitätskriterien und Labels
geschützte Ursprungsbezeichnung

weitere Bezeichnungen
Aussprache
Münstähr Schero.meh

Weitere gesetzliche Angaben
Zusatzstoffe, Rechtlicher Hinweis
Keine deklarationspflichtigen Zusatzstoffe vorhanden
Bezeichnung des Lebensmittels
Münsterkäse
Inverkehrbringer
Vallée Verte GmbH, Freiburger Str. 2a, D-77694 Kehl

Nährwerte & Analyseergebnisse bezogen auf 100 g
Energie kJ / kcal
1346 kJ / 325 kcalkJ
Fett
27g
davon gesättigte Fettsäuren
19g
Kohlenhydrate
0,5g
davon Zucker
0,5g
Eiweiß
20g
Salz
1,5g

Allergiehinweise
enthalten: Milch, Kuhmilcheiweiß, Laktose, Milcheiweiß

Weitere Eigenschaften
natriumarm (< 120mg/100g)
nein
Rohkostqualität
nein
streng natriumarm (<40 mg / 100g)
nein
ungesüßt
ja

Angaben zur VE (VerbrauchsEinheit / Einzel)
Verpackungsmaterial
PE
Verpackungsart
Stück

Sensorik, Beschaffenheit
Geschmack
ausgewogene Aromastruktur mit salzigen, süßen und fein-abgestuft herben Aromen, typisch nach Rotkultur, erinnert an Speck und Geräuchertes
Geruch
charakteristisch nach Rotkultur
Konsistenz
weich, speckig-glatt, mit zunehmender Reifung zart-schmelzend




*Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer, zuzüglich Versandkosten


Neukunde? Jetzt Registrieren!


Ihr Warenkorb ist noch leer
Biokiste Gemüseabo Biogemüse bio Lieferservice Demeter Bioland Biolebensmittel Naturkost Gemüsekiste Regional gesunde Lebensmittel gentechnikfrei ins Haus Bio Lieferdienst Heimat Gastronmie Bio Fleisch Bio Wurst BioBrot unverpackt Bio Milch kontrolliert-biologisch Bio käse bioregional
Ein Auszug unseres Liefergebietes:
73557 Mutlangen 73116 Wäschenbeuren 73527 Schwäbisch Gmünd Herlikofen 73431 Aalen 73527 Schwäbisch Gmünd Lindach 73569 Obergröningen 73563 Sixenhof 73550 Waldstetten 73529 Pfeilhalde Weiler 73568 Weggen-Ziegelhütte 73575 Mulfingen 73037 Göppingen Lenglingen 73527 Täferrot 73430 Aalen 73527 Schwäbisch Gmünd Kleindeinbach 73432 Aalen 73453 Algishofen 73527 Schwäbisch Gmünd Großdeinbach 73572 Heuchlingen 73553 Alfdorf 73563 Mögglingen 73568 Durlangen 73434 Aalen Fachsenfeld 73529 Pfeilhalde Reitprechts 73527 Schwäbisch Gmünd Hussenhofen 73529 Pfeilhalde Herdtlinsweiler 73529 Pfeilhalde Bargau 73037 Göppingen Maitis 73527 Schwäbisch Gmünd Wustenriet 73453 Abtsgmünd